Netzwerk Jugend und Beruf: OloV

eine Schülerin und einen Lehrer am Smartboard.

Das Netzwerk "Jugend und Beruf MTK" will die Unterstützung für junge Menschen auf dem Weg in Ausbildung und Beruf weiter verbessern und dazu neue Ideen entwickeln. Grundlage sind die Qualitätsstandards der hessischen Initiative OloV (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule - Beruf). Dazu haben sich im Main-Taunus-Kreis mehrere Institutionen, Behörden und Bildungsträgern zusammengeschlossen.

Die Initiative besteht im Main-Taunus-Kreis aus folgenden Elementen:

  • Schulkoordinatoren für die Berufsausbildung
  • Lehrpläne zur fächerübergreifenden Berufsorientierung
  • Verfahren zum Feststellen von Kompetenzen der Schüler
  • Module zur gezielten Förderung von Schülern
  • Einbeziehen der Eltern, zum Beispiel in Beratungen
  • Schulungen zur Bewerbung
  • Aktionen zur Akquise von Praktikums- und Ausbildungsplätzen
  • Aktionen zum Matching von Schülern und Ausbildungsbetrieben (z. B. ein Tag des offenen Betriebs)
  • Fachtagung im Landratsamt (2013)

OloV wird gefördert von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, des Hessischen Kultusministeriums und der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds).

Weitere Informationen zur hessenweiten OloV-Initiative: http://www.olov-hessen.de/

 

Ansprechpartner/in

Main-Taunus-Kreis
Amt für Jugend, Schulen und Kultur
Lydia Karell
Tel: 06192 201-1142
E-Mail: lydia.karell@mtk.org
Peter Rill
Tel: 06192 201-1858
E-Mail: peter.rill@mtk.org