Gewässer

einen Bach.

Fließgewässer dürfen in Grenzen von der Allgemeinheit und von Anliegern genutzt werden - etwa zum Tränken oder zum Einleiten von Regenwasser. Der Uferbereich ist besonders geschützt.

Daher sollten Bauvorhaben und andere Nutzungen in oder an Gewässern am besten mit der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde beim Main-Taunus-Kreis abgestimmt werden. Bestimmte Vorhaben benötigen eine Erlaubnis.

Das gilt auch für das Grundwasser. Wer zum Beispiel Gartenbrunnen anlegt oder bei Bauarbeiten Grundwasser freilegt, muss die Einzelheiten ebenfalls mit dieser Behörde klären.

 

Informationen zur Gewässergüte können beim Hessischen Landesamt für Umwelt und Geologie angefordert werden. Das Gewässerstrukturgüte-Informationssystem (GESIS) und Details zur Wasserrahmenrichtlinie können Sie beim Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz einsehen.

Ansprechpartner/in:

Amt für Bauen und Umwelt
Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde
Claudia Kötzer

Tel: 06192 201-1286
Fax: 06192 201-1892
E-Mail: claudia.koetzer@mtk.org