Fairtrade-Landkreis

Fairtrade aktiv und initiativ unterstützen!

eine Frau und vier Männer, die eine Urkunde in die Kamera halten

Der Faire Handel stellt sicher, dass den Erzeugern – also etwa Kaffeepflanzern oder Textilarbeitern – für ihre Produkte ein Mindestpreis gezahlt wird. Dieser Mindestpreis soll ihnen ein angemesseneres Einkommen sichern als der traditionelle freie Welthandel. Außerdem untersagt der Faire Handel ausbeuterische Kinderarbeit. Diese lebenswerten Ziele unterstützt der Main-Taunus-Kreis aktiv.

Am 16. August 2018 wurde der Main-Taunus-Kreis erstmals als Fairtrade-Kreis ausgezeichnet. Am 31. August 2020 erfüllte er erneut alle Kriterien der Fairtrade-Town-Kampagne und trägt somit für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Kreis.

Wie stark sich das Thema Fairtrade im Main-Taunus-Kreis etabliert hat und wie lohnenswert das Engagement für den Fairen Welthandel ist, verdeutlicht die Entwicklung in den Städten und Gemeinden des Kreises. Immer mehr Städte und Gemeinden im Main-Taunus-Kreis machen sich ebenfalls auf den Weg, Fairtrade-Town zu werden. Hofheim, Bad Soden, Eschborn, Schwalbach, Eppstein, Kelkheim, Flörsheim, Hattersheim und Hochheim sind bereits zertifizierte Städte.

 

Auch in dem Bereich Bildungsarbeit spielt das Thema Fairtrade im Main-Taunus-Kreis eine wichtige Rolle. Mit der Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn wurde am 01. Februar 2018 die kreisweit erste Fairtrade-Schule ausgezeichnet. Am 29. August 2019 erhielt die Eichendorffschule in Kelkheim ebenfalls die Auszeichnung zur Fairtrade-Schule und am 24. Juni 2021 wurde als dritte Fairtrade Schule im Main-Taunus-Kreis die Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim ausgezeichnet.

Die erste „Faire Kita“ im Kreis und gleichzeitig die erste in Hessen war die Kita Schillerstraße in Eschborn. Die Kindertagesstätte Bunte Kiste in Flörsheim-Wicker erhielt am 10.September 2020 ihr Zertifikat als zweite „Faire Kita“ im Main-Taunus-Kreis und am 15.Mai 2020 wurde die Kindertagesstätte Sonnenburg in Bad Soden Althenhain mit dem Titel „Faire Kita“ ausgezeichnet.

Der Main-Taunus-Kreis setzt bei dem Engagement für den Fairen Handel eigene Maßnahmen und Aktivitäten um und unterstützt die Fairtrade-Initiativen im gesamten Kreisgebiet. So wird beispielsweise im gesamten Landratsamt ausschließlich fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt.

Auch bei der Bildungsarbeit des Naturschutzhauses, über die Sie sich unter www.naturschutzhaus-mtk.de informieren können, bildet der Faire Handel einen Schwerpunkt und es werden regelmäßige Aktionen und Informationsstände zum Beispiel zur jährlichen „Fairen Woche“ oder zum „Tag der Erde“ organisiert.

Veranstaltungen im Main-Taunus-Kreis zur Fairen Woche finden Sie hier (423.60 KB)

Ansprechpartner

Wünschen Sie weitere Informationen zum Fairen Welthandel oder wollen Sie in unserer Steuerungsgruppe aktiv werden? Dann wenden Sie sich bitte an:

Logo des Fairtrade-Landkreises Main-Taunus

Daniel Philipp
Tel.: 06192 201-1947
E-Mail: daniel.philipp@mtk.org
E-Mail: fairtrade-kreis@mtk.org
 

Verena Ludt-Seuberth
Tel.: 06192 201-2888
E-Mail: verena.ludt-seuberth@mtk.org