Asyl / Asylum

Flüchtlinge aus Krisen- und Kriegsgebieten in Deutschland aufzunehmen, ist eine politische Entscheidung der Bundesregierung. Für das Asylverfahren – also die Entscheidung, ob jemand Asyl erhält oder nicht – ist der Bund zuständig; die Unterbringung der Flüchtlinge hingegen ist Aufgabe des Kreises sowie der Städte und Gemeinden.

Die Aufnahme der Flüchtlinge stellt uns vor große Herausforderungen, die wir gemeinsam mit unseren Städten und Gemeinden meistern wollen. Wir zählen dabei auch auf die ehrenamtlichen Initiativen. Mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag, Misstrauen abzubauen und Menschen, die schlimme Erfahrungen hinter sich haben, gastfreundlich aufzunehmen.

Wie viele Asylbewerber noch kommen werden, kann niemand sicher vorhersagen. Das hängt von internationalen Entwicklungen ab. Auch der Main-Taunus-Kreis weiß nicht, wie viele Flüchtlinge wir auf lange Sicht aufnehmen müssen. Wir kennen die Zahlen nur für das jeweils aktuelle Quartal.