„Intermezzo“ mit Fantasien

15.03.2022

Bewerbungsfrist für Schülerwettbewerb 2022 läuft

ein Kind mit einer bunten Vogelmaske hinter einem Zaun

Auch in diesem Jahr schreibt der Main-Taunus-Kreis den Schülerwettbewerb „Intermezzo“ aus. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, bilden Jugendliche dabei mit professionellen Künstlern ein Tandem und schaffen gemeinsam Werke. Wer mitmachen möchte, kann sich bis 24. Juni bewerben.

Mit dem Wettbewerb unterstütze der Kreis die musische Förderung an den Schulen, so Cyriax: „Wir haben hier unzählige Talente, die bei ‚Intermezzo‘ ihre Kreativität zeigen und ausbauen können. Bei diesem 12. Wettbewerb steht das Thema „Fantasien“ im Mittelpunkt. Der Wettbewerb läuft vom 25. Juli bis 12. Dezember.

Wie der Landrat erläutert, sollen die Jugendlichen drei Monate lang regelmäßig gemeinsam mit Künstlern an einem Projekt arbeiten. Dabei ist es egal, ob es sich um Bildende Kunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst oder etwas anderes handelt. Es gibt zwei Variationen: Beim „Schulraum“ kooperieren Schülerinnen und Schüler einer bestimmten Schule mit einem Künstler oder einer Künstlerin. Beim „Freiraum“ findet das Projekt ohne Anbindung an eine Schule statt.

Eine Jury wählt für jede Variation drei bis vier förderungswürdige Projekte aus. Sie alle erhalten eine Anschubfinanzierung von bis zu 2000 Euro. Es wird also kein fertiges Produkt mit einem Preisgeld bedacht, sondern eine Idee kann dank der Anschubfinanzierung erst realisiert werden.

Die Projekte werden bis Ende Dezember öffentlich präsentiert, Anfang kommenden Jahres werden dann die Preisträger prämiert.

Informationen und die Anmeldung gibt es hier. Fragen werden auch unter E-Mailkultur@mtk.org und Tel. 06192 201-1337 beantwortet.

Intermezzo mit Fantasien (91.51 KB)