Gremien

Kreistag und Ausschüsse

ein Mikrophon an einem Tisch in einem Sitzungssaal.

Der Kreistag ist quasi das Kreisparlament. Seine Abgeordneten arbeiten ehrenamtlich und werden auf fünf Jahre von den Bürgern gewählt. Die Größe des Gremiums berechnet sich nach der MTK-Einwohnerzahl; derzeit hat der Kreistag 81 Sitze.

Der Kreistag entscheidet über grundlegende Angelegenheiten des Kreises. Um seine Aufgaben zu erfüllen, bildet er Fachausschüsse. Seine Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich. Er wählt aus seiner Mitte einen Vorsitzenden, der auch repräsentative Aufgaben des Kreises wahrnimmt.

 

Kreisausschuss

Der Kreisausschuss erledigt die Geschäfte der laufenden Verwaltung, er ist Verwaltungsbehörde des Kreises und vertritt den MTK unter anderem in Rechtsangelegenheiten.

Zusammengesetzt ist der Kreisausschuss aus dem Landrat als Vorsitzendem, den hauptamtlichen Kreisbeigeordneten und weiteren ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten. Das Gremium tagt in nichtöffentlicher Sitzung, weil es hier oft um Themen geht, bei denen der persönliche Datenschutz beachtet werden muss, etwa bei Stellenbesetzungen oder in der Jugendhilfe.

Der Landrat und die hauptamtlichen Kreisbeigeordneten sind Beamte auf Zeit, die auf sechs Jahre berufen werden. Die Amtszeit der ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten beträgt fünf Jahre. Der Landrat wird per Direktwahl von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt, die Kreisbeigeordneten vom Kreistag.

Flyer Entscheidungen für die Bürger - Die politischen Gremien des Main-Taunus-Kreises (221.40 KB)